17.09.2018

Jugend-Regionsmeisterschaft

Einen souveränen Auftritt hat Linus Eichhorn vom TSV Barsinghausen bei der vom TSV Langreder ausgerichteten Regionsmeisterschaft der Jugend und Schüler hingelegt. Offensichtlich beflügelt vom Heimvorteil in der Halle am Spalterhals deklassierte der 11-Jährige in der Gruppe förmlich seine Konkurrenz und gab in drei Einzeln nur 48 Punkte ab. Im Viertelfinale bezwang er Ziyu Wang (MTV Groß Buchholz), dem er im Juni im Halbfinale der Regionsrangliste noch unterlegen war, in vier Sätzen aus dem Weg. Nach dem dramatischen Fünf-Satz-Sieg gegen Vigan Kera (TTC Helga) krönte der Barsinghäuser das Turnier mit dem 11:8, 6:11, 11:7 und 11:-Erfolg im Endspiel gegen Jonas Tammen von Friesen Hänigsen. „Linus war überragend“, lobte Trainer Jan Bunzel. Im Doppel mussten sich Eichhorn und Luis Wehrmann erst im Endspiel gegen Tammen und Theo Politz (TuS Gümmer) in drei Sätzen geschlagen geben. Auch in der Leistungsklasse II (bis 1000 TTR-Punkte) gab es einen Barsinghäuser Sieg. Dennis Amrhein triumphierte im Endspiel mit 3:1 gegen Hinrich Kaspar Senf vom SV Arminia.

In den verschiedenen Altersklassen waren insgesamt neun Nachwuchsspieler des TSV Barsinghausen am Start. Trainer Jan Bunzel zog ein zufriedenes Fazit: „Trotz der Übermacht von Hannover 96 haben wir ein Ausrufezeichen gesetzt.“ Im gut besetzten Feld der A-Schüler wurde Trainersohn Bennet starker Dritter. Absolut bemerkenswert war auch das Erreichen des Viertelfinales von Felix Eichhorn und Julius Fiedler im Doppel der Jungen. Beide hatten Pech mit der Auslosung und trafen auf die Herren-Bezirksligaspieler Max Strüning/Lukas Ronge (TTC Helga). Trotz der 5:11, 10:12 und 10:12-Niederlage zeigten die TSV eine gute Leistung.

In den Rahmenwettbewerben der Leistungsklasse II gab es für die Barsinghäuser Spieler zwar nur noch eine Medaille für Luis Wehrmann, aber darüber hinaus „super Ergebnisse“, stellte der Trainer zufrieden fest.

18.09.2018

1. Jungen

Unser Team in der Bezirksklasse hat in der Aufstellung: Julius Fiedler, Bennet Bunzel, Felix und Linus Eichhorn einen Kantersieg gegen den TuS Gümmer II gelandet. 8:1 hieß es am Ende nach einer souveränen Leistung!

15.09.2018

III. Jugend

Die III. hat ihren ersten Saisonsieg eingefahren.

Alexander Yevsejenko Luis Wehrmann, Dennis Amrhein, Fabio Baule und Trung Vu ließen beim 7:1 Sieg gegen Bennigsen V nie Zweifel aufkommen, wer dieses Spiel gewinnen wird. 

So kann es weiter gehen.

11.09.2018

I. Jugend: Sieg in der Bezirksklasse

Am Sonntag Morgen trat unsere 1. Jugend im Spiel gegen den TuS Estorf-Leeseringen zum zweiten Saisonspiel in der Bezirksklasse an. Zu Beginn des Spiels überzeugten erneut beide Doppel, darauf folgten jeweils zwei deutliche Siege in dem unteren Paarkreuz. Jedoch mussten sich sowohl unsere Nummer 1, als auch Nummer 2, gegen den an Nr. 1 gesetzten Gegenspieler geschlagen geben. 

Somit fuhr unsere Mannschaft mit einem Endergbnis von 8:2 einen guten ersten SIeg ein.

08.09.2018

III. Jugend: Knappe Niederlage

Gegen die SG Letter schrammt die Dritte mit 5:7 nur denkbar knapp an einem Punktgewinn vorbei. Obwohl die Truppe ohne Nr. 1 antreten musste - trotzdem eine ordentliche Leistung von Luis Wehrmann, Dennis Amrhein, Trung Vu und Fabio Baule!

08.09.2018

Jugend: Starke Ergebnisse bei Basche läuft

Unsere Jungs haben starke Ergebnisse bei "Basche läuft" eingefahren - Super!

08.09.2018

III. Herren: Erfolgreicher Saisonauftakt in der 2. Kreisklasse

Am 6.9.2018 gewann unsere dritte Vertretung ihr erstes Spiel der neuen Saison mit 9:5 in Lathwehren. Nachdem zu Beginn nur ein Doppel gewonnen werden konnte, lief man zunächst einem Rückstand hinterher. Im oberen Paarkreuz gestaltete der Gastgeber den Wettkampf offen. Sowohl Frank Seiffert als auch Horst Schmidt gewannen jeweils nur eines ihrer beiden Einzel. Unsere Überlegenheit im mittleren Paarkreuz gab schließlich den Ausschlag: Sowohl Eberhard Klavehn als auch Thorsten Amrhein konnten ihre beiden Einzel gewinnen. Den Schlusspunkt setzte Marc Sperl mit seinem zweiten Sieg an diesem Tag. Die kommenden Aufgaben sehen zumindest auf dem Papier recht anspruchsvoll aus. Aber mit dem Sieg im Rücken geht vielleicht auch da etwas.

04.09.2018

II. Herren: Start nach Maß in die Saison

So richtig weiß man am Anfang einer Serie ja nie, wo man steht. Dies hat zumeist etwas mit neuen Arbeitsgeräten und/oder unterschiedlichen Trainingsniveaus zu tun. Daher kann man am Anfang der Saison durchaus mal kalt erwischt werden, bis die Normalform erreicht ist.

Offensichtlich galt dies dieses Mal aber eher für unseren Gegner als für uns. Die Halle in Gümmer gilt zudem wegen der vorherrschenden Lichtverhältnisse nicht gerade als gästefreundlich, aber wir konnten uns absolut schadlos halten und die Halle mit einem 9:0 als Sieger verlassen. Zwar waren einige Spiele durchaus knapp und hätten auch anders ausgehen können, insgesamt war der Sieg aber auch in der Höhe absolut verdient. Somit ist die Basis für eine hoffentlich erfolgreiche Saison gelegt.

27.08.2018

Bezirksrangliste Jugend

Einen starken fünften Platz hat Linus Eichhorn vom TSV Barsinghausen bei der Bezirksrangliste in Rodenberg belegt. Während sich Konkurrenten auf das Turnier vorbereiten konnten, erfuhr der 11-Jährige erst am Donnerstagabend, dass er als Nachrücker ins Feld rutschte. Kein Problem. „Das Linus so stark spielt, hatte ich nicht unbedingt erwartet, aber er liefert immer“, zeigte sich Trainer Jan Bunzel begeistert. Als Dritter seiner Vorrundengruppe schafft Linus Eichhorn den Sprung in die Finalrunde. Dort verlor er diesmal mit 8:11, 6:11 und 7:11 gegen Hendrik Schneider vom SC Hemmingen-Westerfeld, den er im Juni bei der Regionsrangliste noch geschlagen hatte. So wurde es zwar nichts mit einer Medaille, aber die war ohnehin nicht das Ziel. „Außerdem muss man bedenken, dass Linus erst seit anderthalb Jahren spielt“, lobte sein Trainer.

25.06.2018

Jugend-Regionsrangliste

Zum Abschluss der Saison war unser Nachwuchs mit sechs Startern bei der Regionsrangliste der Jugend und Schüler vertreten. Mehr als respektabel war der sechste Platz von Bennet Bunzel bei den A-Schülern. „Man muss bedenken, dass die ersten vier alle im Landeskader trainieren“, sagte Trainer Jan Bunzel. Mit Johny Maljarow vom SC Hemmingen-Westerfeld hatte nur ein weiterer „normaler“ Vereinsspieler den Sprung in die Finalrunde der besten sechs geschafft.

Als B-Schüler war Linus Eichhorn dabei. Um ein Haar hätte auch er die Endrunde erreicht, verlor im entscheidenden Spiel aber ebenfalls in fünf Sätzen gegen Maljarow und wurde am Ende Siebter. Luca Baule rundete das gute Ergebnis des TSV mit dem zehnten Platz ab: „Kann man wirklich zufrieden sein“, befand Trainer Jan Bunzel

Entgegen seiner Befürchtungen hatte Linus Eichhorn nach acht Einzeln am Vortag am Sonntag in seiner Altersklasse noch genug Benzin im Tank. Nach weiteren acht Spielen erkämpfte er sich Platz drei. „Ein starker Auftritt von Linus“, lobte Trainer Jan Bunzel. Ärgerlich, denn im letzten Spiel triumphierte sein Schützling mit 3:1 über den favorisierten Hemminger Hendrik Schneider, der dadurch Platz zwei einbüßte. Trotzdem fehlten Eichhorn lediglich neun Bälle im Vergleich gegenüber dem spiel- und satzgleichen Vigan Kera (TTC Helga). Der Barsinghäuser darf auch als Dritter auf die Fahrkarte für die Bezirksrangliste Ende August hoffen. „Wir können

einen Verfügungsplatz beantragen“, machte Regionsjugendwart Andreas Brümmer Hoffnung.

Dennis Amrhein (2:3-Siege/Platz zehn) und Luis Wehrmann, der leider kein Spiel gewann und sich am Ende obendrein noch leicht am Finger verletzte mussten bei ihrer ersten Ranglisten Lehrgeld zahlen. Für den Trainer Jan Bunzel kein Problem: „Allein die Teilnahme war ein Erfolg.“

17.06.2018

Baschepower on Tour

Mit einer elf Mann starken Truppe reiste unsere Jugend, mit der Unterstützung drei Betreuer, nach Itzehoe. In drei Freundschaftsspielen gegen den Heimverein SC Itzehoe dominierten unsere Mannschaften deutlich und fuhren voller Freude in den Indoorspielpark „IZ4Kids Piratenland“, in welchem wir auch die beiden Nächte allein verbrachten. Dort wurden wir mit leckeren Snacks und Getränken verpflegt und hatten den gesamten Park nur für uns. Am Samstag ging es dann früh raus an die Nordsee zum Sonnen- und Wasserbaden.

Nach mehrstündigem Aufenthalt am Strand fuhren wir zurück zum Park und bauten erneut nach viel Spaß und Spielen die Schlaflager auf. Sonntagmorgen musste dann schnell alles zusammengepackt werden und die Fahrt ging los. Auf der Rückfahrt hielten wir in dem Barfußpark der Lüneburger Heide wo wir einen großen Parcours der aus Wegen mit Tannenzapfen, über Schlammbete bis hin zu Glasscherben geprägt war, gingen. Nach einem leckeren Mittagessen ging es dann leider schon los auf die Rückfahrt nach Basche.

Unser Fazit der Fahrt lautet:

Immer wieder gerne und ein lautes BASCHE - POWER

28.05.2018

Regionspokal Jugend

Einen doppelten Triumph hat der Nachwuchs des TSV Barsinghausen am Sonntag beim Endspieltag des Regionspokals in Berenbostel gefeiert. Bennet Bunzel, Felix und Linus Eichhorn sowie David Wu waren am Wochenende sogar im Dauereinsatz. Das Quartett hatte sich nämlich für die Mannschafts-Landesmeisterschaft er Schüler qualifiziert, wo man am Sonnabend in Wissingen den dritten Platz erkämpfte. „Bei der starken Konkurrenz kann sich das wirklich sehen lassen“, lobte Trainer Jan Bunzel die Leistung seiner Jungs.

Zum Auftakt gab es eine 0:6-Niederlage gegen den späteren Sieger MTV Jever. Ein ungleiches Duell, da die vier Spieler er Norddeutschen schon das Niveau der Herren-Bezirksliga haben. Die Barsinghäuser ließen sich nicht entmutigen und konnten sich trotz des 1:6 im zweiten Spiel gegen den TTV Steinbeck-Meilsen steigern. „Schade, das war etwas unter Wert“, befand der TSV-Trainer. So ging es im abschließenden Spiel gegen den MTV Vienenburg um Bronze. Mit ihrem 6:2-Sieg krönten die TSVer eine überragende Saison. Nach den Doppeln hieß es „nur“ 1:1, da Felix und Linus Eichhorn mit viel Pech 12:14 im Entscheidungssatz verloren. Im ersten Einzrl drehte Bennet Bunzel dafür einen 0:2-Satzrückstand zum 12:10 im fünften drehte. David Wu und Felix Eichhorn erhöhten den Vorsprung schon vorentscheidend. 

Nur 16 Stunden später warteten die Pokalendspiele. Im Duell der Staffelsieger der 1. Kreisklasse traf der TSV auf den TTC Uetze. Nachdem Felix Eichhorn beim 3:2 für die erste Führung sorgte, schaffte Hendrik Groß-Weege gegen Uetzes etatmäßige Nummer eins – im Pokal darf frei aufgestellt werden – das erhoffte „Break“ zum 4:2. „Unsere Taktik ist voll aufgegangen“, freute sich Trainer Jan Bunzel. Tim Franke und erneut Eichhorn machten unter dem Jubel der Barsinghäuser Fans den Sack zu.

Kurzen Prozess machten die B-Schüler des TSV gegen Arminia Hannover. Nur im Doppel hatten Linus Eichhorn und Luca Baule beim 4:11, 11:5, 12:10 und 11:8 leichte Probleme. Bei ihren Drei-Satz-Siegen im Einzel gaben beide jeweils nur 17 Punkte ab.

14.05.2018

Vereinsmeisterschaften 2018

Mit der Rekordbeteiligung von 32 Teilnehmern hat die Tischtennissparte des
TSV Barsinghausen ihre Vereinsmeister ermittelt. Den Titel bei den Herren
schnappte sich zum ersten Mal Michael Claus, der im Endspiel überraschend
gegen Jan Bunzel mit 2:11, 11:5, 13:11 und 11:8 die Oberhand behielt. Damit
nahm er zugleich Revanche für die Fünf-Satz-Niederlage im Gruppenspiel.
Während Bunzel auf seinem Weg ins Endspiel sonst wenig Mühe hatte, musste
Claus im Viertelfinale beim 11:9, 11:8, 6:11 und 14:12 gegen den
Topgesetzten Jan Krause Schwerstarbeit verrichten. In der Vorschlussrunde
drehte er einen 1.2-Satzrückstand gegen Benjamin Greiner. Trostrundensieger
wurde David Wu.
Ebenfalls 16 Spieler gingen insgesamt beim Nachwuchs an die Tische. Gespielt
wurde in zwei Altersklassen. Nachdem Titelverteidiger Felix Eichhorn bei der
Jugend im Halbfinale Alexander Yevseyenko ausgeschaltet hatte, zeigte sich
im Endspiel nervenstark und triumphierte nach fünf spannenden Sätzen gegen
Tim Franke. Der hatte zuvor Hendrik Groß-Weege in vier Sätzen aus dem Weg
geräumt.
Bei den Schülern wurde jeder gegen jeden gespielt. In Abwesenheit des
verletzten Vorjahressiegers Bennet Bunzel schnappte sich Linus Eichhorn zum
ersten Mal den Titel vor Luis Wehrmann.

10.05.2018

Berichte vom Pokal (3. Herren und Schüler)

Für unsere Dritte ist der Traum vom Einzug ins Endspiel des

Tischtennis-Regionspokals geplatzt. Im Halbfinale der 3. Kreisklasse gab es

eine deutliche 1:6-Niederlage beim TV Jahn Leveste. Vielleicht lag es an der

frühen Anfangszeit von 10 Uhr – nach den Doppeln lagen die Deisterstädter

schon mit 0:2 in Rückstand. Gabi Gundlack (Foto) verkürzte, doch das sollte

Der Ehrenpunkt bleiben.

Besser machten es die Schüler, die am 27. Mai beim Endspieltag in

Berenbostel dabei sind. Linus Eichhorn und Luca Baule bezwangen an eigenen

Tischen den SV Arminia Hannover III mit 3:0.

29.04.2018

1. Jugend und Schüler

Den Einzug ins Finale der 1. Kreisklasse hat die I. Jugend des TSV Barsinghausen bereits geschafft. Obwohl Spitzenspieler Bennet Bunzel mit einer Fußentzündung ausfiel, gab es an eigenen Tischen einen 6:1-Erfolg gegen Wacker Osterwald. „Es war aber eng“, sagte Trainer Jan Bunzel. Ersatzmann David Wu sprang mit zwei Siegen in die Bresche und Tim Franke sowie Felix Eichhorn (nach Matchballabwehr) gewannen jeweils in fünf Sätzen die Schlüsselspiele.

Die wohl einmalige Chance die Fahrkarte für die Landesmeisterschaften zu lösen haben die Schüler verpasst. „Das war wohl nie leichter“, ärgerte sich Trainer Jan Bunzel. Aufgrund der Absage einiger Mannschaften kam es am Sonntag in Hachmühlen nur zum Duell gegen den Duinger SC. Mit Bennet Bunzel sowie Felix und Linus Eichhorn fehlten jedoch gleich drei Stammkräfte. Obendrein gingen zum Auftakt beide Doppel in fünf Sätzen verloren gingen. Die Siege von Luca Baule und Luis Wehrmann konnten die 2:6-Niederlage aber nicht verhindern. „Unterm Strich konnten wir die vielen Ausfälle nicht kompensieren“, sagte der TSV-Trainer.

13.04.2018

2. Jugend

Im letzten Saisonspiel brachte die Reserve ein 7:1 gegen Egestorf III mit nach Hause. Das bedeutet in der Endabrechnung den 3. Tabellenplatz.

Dies ist ein ordentliches Ergebnis - Gut gemacht!

13.04.2018

Road to Berenbostel

Schüler: Noch ein Schritt bis zum Finale.

Im Viertelfinale gegen den TTC Arpke ließen Linus und Luca nichts anbrennen und siegten sicher mit 3:0.

Auf geht's! Weiter so!

11.04.2018

Die Zweite schiebt sich vor dem letzten Spiel doch noch auf Platz drei!

Nachdem man in Egestorf klar gestrauchelt war und Platz drei in weite Ferne gerückt schien, meldete sich die Zweite mit zwei eindrucksvollen Siegen gegen die TTSG Wennigsen II und den TSV Kirchdorf II zurück. Ein 9:3 gegen Wennigsen und sogar ein 9:2 im Lokalderby gegen den bisherigen Tabellendritten aus Kirchdorf zeugen von jeweils einer geschlossen starken Mannschaftsleistung, in der jeder/jede noch einmal alles für einen starken Saisonabschluss gegeben hat. Sollte im letzten Spiel gegen Langreder der dritte Platz verteidigt werden können, kann die Zweite auf eine so am Anfang sicher nicht erwartete starke Saison zurückblicken.

26.03.2018

Jugendturnier Badenstedt

(uw). Mit sechs Spielern ging der Nachwuchs des TSV Barsinghausen am
vergangenen Wochenende bei den 24. Badenstedter Einzelmeisterschaften
vertreten. B- Schüler Linus Eichhorn traute sich bei den Jungen bis 1150
TTR-Punkte gegen überwiegend ältere Gegner an die Tische und kam ins Finale.
Dort verlor er denkbar knapp mit 11:6, 10:12, 9:11 und 6:11 gegen Calvin
Roth vom SC Marklohe. „Der Sieg war allemal drin", ärgerte sich Trainer Jan
Bunzel. Roth schaltete zuvor mit Alexander Yevseyenko einen weiteren TSVer
aus. Nguyen Trung Kien Vu schaffte es immerhin ins Endspiel der Trostrunde.
Das erreichte auch Felix Eichhorn in der stark besetzten Klasse der Schüler
A und siegte mit 9:11, 11:6, 11:8 und 11:4 gegen Max Zich vom TSV Langreder.
David Wu scheiterte im Viertelfinale der Schüler A am späteren Sieger
Vincent Vogel vom SV Dauelsen.

26.03.2018

1. Herren - Langreder II

(uw). Nun steht der Abstieg der Ersten auch rechnerisch fest. Nach der 2:9-Niederlage gegen den TSV Langreder II, der damit die Meisterschaft perfekt machte, müssen wir den 2. Bezirk verlassen. Was immer wir uns ausgerechnet haben möge - nach den Doppeln waren die Hoffnungen dahin. Die Jans grippebedingt neben der Spur, Michael und Uwe ohne echte Chance, nur Doppel 3 mit Arno und Matthias, der für Enno einsprang, hatte den Sieg auf dem Schläger, nutzte aber den Matchball in Satz fünf nicht. Nach dem 0:3 ging es recht schnell. Beide Jans und Uwe schafften keinen Satzgewinn. Arno hatte anderthalb Sätze die Vorteile auf seiner Seite, aber dann kippte sein Einzel und wir lagen 0:7 zurück. Michael und Matthias mit einer bärenstarken Vorstellung gegen Langreders Gress sorgten zumindest für Kosmetik. Jan K. verlor dann wieder in drei und der Gegner von Jan B. hatte nach dem ersten Satz die Abwehr entschlüsselt. Trotzdem gab es noch ein paar Kaltgetränke und einen netten Ausklang des sportlich enttäuschenden Abends.

25.03.2018

TT-Turnier in Badenstedt

In der Jugendklasse bis QTTR 1150 errang unser B-Schüler Linus Eichhorn den 2. Platz!

Eine gute Leistung!

25.03.2018

2. Jugend

Die 2. Jugend erzielt einen ungefährdeten 7:1 Sieg gegen Langreder II und liegt weiterhin auf einem Platz im Mittelfeld

19.03.2018

Schüler

Meister!

Durch einen 7:3 Sieg mit der Aufstellung Linus Eichhorn, Luca Baule, Dennis Amrhein und Luis Wehrmann wurde in Harenberg die Meisterschaft perfekt gemacht.

Gratulation!

2. Herren

9:1 gegen Ihme Roloven – 5:9 gegen Egestorf

Die letzten beiden Spiele der II. Herren brachten insgesamt nur bedingt den Erfolg, den man sich insgeheim wohl erhofft hatte. Konnte das Spiel gegen das Schlusslicht aus Ihme klar mit 9:1 gewonnen werden, so musste man sich in Egestorf mit 5:9 geschlagen geben. 

Gegen Ihme ging nur da erste Spiel des Abends an die Gastgeber, danach gelang der Durchmarsch mit neun Siegen in Folge.

Gegen Egestorf war der Ausfall unserer Nummer 1 (Benni Greiner) dieses Mal offenbar zu viel. War schon das Hinspiel eine knappe Sache, so hatten sich die Gastgeber dieses Mal unten durch Ersatz verstärkt und konnten uns den Zahn ziehen. Bis auf die Mitte (3:1) und Alex Leis war es insgesamt schlicht zu wenig an Leistung. Bei den Doppeln konnte erneut nur eines gewonnen werden (Ludwig/Leis) und oben konnte nur Alex einen Punkt holen, während im unteren Paarkreuz alle Spiele verloren gingen.

Damit ist Platz drei nun wohl endgültig zu weit weg und man ist irgendwo jenseits von Gut und Böse angelangt. Daher muss nun gelten, die Saison noch möglichst erfolgreich zu Ende zu spielen. Drei Gelegenheiten gibt es noch…

13.03.2018

1. Jugend

Meisterhaft!

Was vorher ja schon kalr war, wurde jetzt noch einmal untermauert.

Wir sind Meister!

Beim 7:22 gegen die erste Vertretung vom SV Frielingen wurde ein weiterer ungefährdeter Sieg gegen den Tabellendritten eingefahren.

Stark Tim Franke, der gegen die gegnerische Spitzenspielerin 11:9 im Fünften gewann

11.03.2018

2. Jugend

Einen mehr als verdienten Punkt holten die Jungs gegen den Tabellenzweiten Onyx Schulenburg.

Leider ließen Aron und Trung im Abschlussdoppel 2 Matchbälle aus, sonst wäre ein Sieg herausgesprungen. 

Linus sprang kurzfristig als Ersatz ein und überzeugte. 2x 3:0 im oberen Paarkreuz und 2 Doppel-Siege an der Seite von David sprechen eine eindeutige Sprache. Stark Linus!

Die restlichen Punkte besorgte David mit 2 sicheren Siegen

11.03.2018

Schüler

Einen glatten 7:0 Sieg gab es in Harenberg gegen die zweite Mannschaft

11.03.2018

Regienskader

Am 10.03. haben unsere jüngsten an einem Kaderlehrgang des Regionsverbandes Hannover in Arpke teilgenommen. 

Es war eine gelungene Veranstaltung aus der sicher jeder ein paar Verbesserungen für sein Spiel mitgenommen hat.

Foto folgt

13.03.2018

Schüler

Nächster klarer Sieg für unsere kurzen.

Mit 7:1 wurde das Heimspiel gegen den Tabellendritten aus Bemerode klar gewonnen.

Die Eingangsdoppel waren diesmal umkämpfter als gewohnt, wurden aber siegreich gestaltet.

Noch ein Sieg bis zur Meisterschaft!

Super Ergebnis der Schüler bei den Regionsmeisterschaften

Einen bärenstarken zweiten Platz haben die Schüler des TSV Barsinghausen bei der Regionsmannschaftsmeisterschaft in Wettmar belegt. Insgeheim hatte Trainer Jan Bunzel zwar auf den Turniersieg spekuliert, war hinterher aber voll des Lobes für die Leistung seiner Schützlinge: „Platz zwei ist ein Riesenerfolg.“

Der spätere Sieger SC Hemmingen-Westerfeld war letztlich eine Nummer zu groß. Alle Spieler wiesen einen höheren TTR-Wert als ihre Konkurrenten auf, die Nummer eins Paul Gottschlich spielte mit 1729 Punkten in einer buchstäblich anderen Liga. Den Ehrenpunkt zum 1:6 holte Felix Eichhorn, der übrigens ungeschlagen blieb.

Mit dem 6:0-Erfolg gegen den SV Bolzum erwischten die Bennet Bunzel, David Wu, Alexander Yevsejenko, Felix und Linus Eichhorn zunächst einen Start nach Maß. „Das war gut um reinzukommen“, sagte Bunzel. Nach der deutlichen Pleite gegen Hemmingen schlugen die Deisterstädter den stark eingeschätzten TSV Bemerode mit 6:2.

Im letzten Spiel kam es gegen Friesen Hänigsen zum entscheidenden Duell um den zweiten Platz. Entsprechend engagiert gingen beide Teams zur Sache. Da David Wu und Bennet Bunzel zwar das Doppel gewannen, aber jeweils beide Einzel verloren, ging Hemmingen mit 3:1 und 5:3 in Führung. „Da sind meine Jungs schon ein wenig auf dem Zahnfleisch gegangen“, erläuterte der TSV-Coach. Felix und Linus Eichhorn retteten aber das 5:5-Unentschieden und damit die Chance auf den Nachrückerplatz zur Bezirksmeisterschaft im April.

„Da werden wir allerdings nur Außenseiter“, glaubt Bunzel. Wenn es klappt, wäre es trotzdem der größte Erfolg in der jüngsten Vereinsgeschichte.

Schnelle Partie gegen SV Gehrden IV (3. Herren)

Am vergangenen Montag sicherte sich die dritte Herren einen schnellen Sieg gegen den Gastgeber. In der üblichen Stammaufstellung wurde kein einziger Satz an die Gehrdener abgegeben

1. Jugend: Unaufhaltsam Richtung Meisterschaft

Einen weiteren 7:0 Kantersieg gab es gegen die dritte Vertretung des TUS Gümmer. Positiv herauszuheben gilt die Leistung von Bennet und Tim, die die gegnerischen Spitzenspieler bezwingen konnten. Beide haben dieses Spiel in der Hinrunde noch verloren

2. Jugend

Eine recht lange Anfahrt hatte die zweite beim Spiel in Gleidingen.

Schade dass die Heimmannschaft nur 3 Spieler an den Tisch bekommen hat.

Am Ende stand ein ungefährdetes 7:1 für unsere Jungs

Erster Sieg der Rückrunde - 9:1 in Linderte! (2. Herren)

Das nach den schweren Spielen zum Auftakt gesetzte Ziel, das Feld nun ein wenig von hinten aufzurollen, wurde gestern in einem ersten Schritt absolut erfolgreich in die Tat umgesetzt. Auch die wie immer etwas gewöhnungsbedürftigen Bodenverhältnisse im Dorfgemeinschaftshaus in Linderte konnten uns nicht ausbremsen. Nachdem endlich einmal alle drei Doppel gewonnen werden konnten und oben einer der stärksten Spieler der Staffel sowohl von Greiner als auch Ludwig bezwungen werden konnte, gelang praktisch ein Kantersieg, da sich die anderen Spieler (Besonderen Dank an Alex Bialas für seinen spontanen Einsatz) mit einer Ausnahme ebenfalls keine Blöße gaben und somit ein deutlicher 9:1 Sieg erspielt wurde. Nun gilt es, diesen Erfolg nächste Woche in Ihme zu bestätigen.

Schüler

Einen weiteren glatten 7:0 Sieg haben unsere Jüngsten gegen den TSV Gestorf gelandet.

Auch Luis Wehrmann überzeugte in seinem ersten Punktspiel!

Gehrden eine Nummer zu groß für die 2.!

Es war vor dem Spiel abzusehen, dass gegen den Tabellenzweiten wohl keine Punkte zu holen sein würden, doch vor dem Spiel formulierte der Käptn´ zwei Ziele: Wenigstens ein Einzel zu gewinnen (im Hinspiel war das nicht geglückt) und insgesamt mehr Punkte als im Hinspiel (2:9) zu machen (Und wer weiß, wohin das dann führen würde…).

Das erste Ziel war bereits nach dem ersten Einzel erreicht worden, denn Benni Greiner spielte trotz angeschlagener Gesundheit groß auf! So weit, so gut. Doch da nur ein Doppel gewonnen werden konnte und die Gehrdener danach erneut ihre Dominanz in den Einzeln auspielten, stand es schnell 7:2 für den Gast, ehe das obere Paarkreuz (Greiner/Ludwig) dann doch noch für die Erfüllung des zweiten Ziels sorgte. Da leider kein weiterer Punkt geholt werden konnte, endete das Spiel 9:4 für die Gäste.

Nach nur einem Punkt aus den ersten drei Spielen ist es nun in der Folge Zeit für Punkte. Und da nun bereits die Nummer 1 und 2 der Tabelle und die aktuell heißeste Mannschaft (Ronnenberg) bespielt wurden, sieht es dafür auch nicht schlecht aus. Ein Platz unter den Top 4 ist bei entsprechender Leistung weiterhin realistisch.

1. Jugend

Nach 45 Minuten war alles vorbei. 7:0 Sieg in Großenheidorn.

Linus hatte seinen Premieren-Einsatz in der 1. Jugend und überzeugte

1.Jugend/3. Herren

Der Freitag Abend begann mit einem lockeren 7:0 in Groß Munzel wo die Jungs ihre Tabellenführung weiter festigten. Danach wurde es dann aber noch interessanter.

Es sollte danach noch in die eigene Halle gehen und bei der Dritten ein wenig zugeschaut werden. Vorher gab es noch einen Snack bei Mantru Vu.   

Der Mannschaftsführer der Dritten, Freddy Klodt, hatte noch einen Termin und so sollte ein Jugendspieler als Ersatz fungieren. In der Halle angekommen stellen sich die

Situation dann so da, dass es Horst im Knie zwickte und Eberhard, von einer Erkältung geschwächt, auch nicht wirklich fit war.

Dann tagte der Rat der Weisen....Horst, Eberhard und Marc.

Lange Rede, kurzer Sinn. Die 3. Herren trat dann komplett ! mit unserer 1. Jugend an.  ( 3 A-Schüler, 1 Jugendspieler )

Ganz sicher ein Novum.

Die Gäste aus Leveste ( 20:0 Punkte ) merkten ganz schnell, dass die Aufgabe doch nicht ganz so leicht werden würde wie, ganz sicher, bei verlesen der

Aufstellung gedacht.

Letztendlich setzte sich die Top-Mannschaft der Staffel mit 7:1 durch. Alle unsere Jungs zeigten wirklich gute Leistungen und hätten den ein oder anderen Punk mehr verdient gehabt.

Lediglich Felix, behielt in seinem Spiel gegen den Routine, W. Häck, die Oberhand.   

Es fehlte noch ein wenig an Erfahrung, aber die wird noch kommen......

 

1. Jugend - Noch Fragen???

Im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten - SV Wacker Osterwald - wurden die Gäste mit einem 7:0 (!) nach Hause geschickt.

Der Gegner hat nach dem Spiel ein paar anerkennende Worte gefunden und gratulierte zur Meisterschaft.

Wir haben war gerade Anfang Februar, aber normalerweise dürfte uns jetzt auf dem Weg Richtung Staffelsieg niemand mehr aufhalten können.

Läuft!

Erfolgreiche Woche für die 3. Herren

Nach einem starken Wochenauftakt mit einem 7:0 gegen Wettbergen sicherte sich die Herrenmannschaft drei Tage später den Einzug in das Viertelfinale der Pokalrunde. Perfekt wurde die Woche dann mit dem 7:0 gegen Langreder am Freitag beendet.

Wer ist hier der Boss? - Zweite Jugend mit dominantem Heimauftritt

Am zehnten Spieltag in der 2. Kreisklasse der Jungen empfing die zweite Mannschaft des TSV Barsinghausen die Gäste vom SV Gehrden. Die Ausgangslage vor dem Spiel war eindeutig: Für beide Teams, die in der Tabelle direkt nebeneinander stehen, ging es darum, mit einem Sieg den Abstand zu den hinteren Plätzen zu vergrößern und sich im Mittelfeld der Staffel zu etablieren. Entsprechen motiviert gingen alle Beteiligten in die ersten Spiele. 

Den Anfang machte das erste Barsinghäuser Doppel Yevseyenko/Wu, das gegen das Zweierdoppel der Gäste Cordes, D./Engelke antrat. Und sollten vor dem Spiel noch ernsthafte Zweifel daran bestanden haben, wer die Hausherren in der Halle sind, waren diese spätestens nach dem ersten Satz verflogen: 11:0. Insbesondere Wu, der konsequent jeden gegnerischen Aufschlag mit seinem sicheren Vorhand-Topspin eröffnete, setzte seinen direkten Gegenspieler unter enormen Druck. Und selbst wenn dieser es schaffte, den Ball zu kontrollieren, stand Yevseyenko bereit, um mit einem platzierten Schuss den Punkt zu machen. Auf diese Weise ließen die im oberen Paarkreuz gesetzten Barsinghäusen ihren Kontrahenten keine Chance und bleiben damit weiterhin als Doppel ungeschlagen.

Währenddessen hatte es das zweite Barsinghäuser Doppel Täger/Vu am Nebentisch mit dem Einserdoppel von Gehrden Jiang/Hartmann zu tun. Nach einigen Startschwierigkeiten und einem verlorenen ersten Satz, gelang es den beiden, ihre Gegenspieler zu entschlüsseln. Insbesondere das variantenreiche Aufschlagspiel beider Barsinghäuser resultierte in einer Vielzahl direkter Punktgewinne und ebnete den Weg für einen ungefährdeten 3:1 Erfolg.

Mit einer 2:0 Satzführung nach den Doppeln ging es in die ersten Einzel der Partie. Dabei traf Yevseyenko auf Cordes, D., während sich am Nebentisch Wu und Jiang bereit machten. Das obere Paarkreuz, in dem in der Regel die besten Spieler einer Mannschaft aufgestellt sind, machte seinem Namen alle Ehre. Beide Paarungen lieferten sich einen Schlagabtausch auf Augenhöhe. Besonders Yevseyenko brillierte mit sensationellen Blockbällen und knallharten Abschlüssen, die seinen Gegner an die Grenze seiner Leistungsfähigkeiten trieben. Allerdings merkte man dem an Position 1 gesetzten Barsinghäuser eine gewisse Hektik an, was im Verlauf des Spiels zu etlichen kleineren Fehlern führte. Am Ende war die Fehlerquote zu hoch, als dass sie durch die vielen spektakulären Punkte hätte ausgeglichen werden können und Gehrden sicherte sich mit dem Fünf-Satz-Krimi den ersten Erfolg in diesem Spiel.

Wu kämpfte unterdessen mehr mit sich selbst, als mit dem Gegner. Trotz taktisch einwandfreier Leistung, gelang es ihm nicht, seine zahlreich herausgespielten Chancen in Punktgewinne umzumünzen. So ging auch sein Einzel in den fünften Satz. Hier zeigte sich dann, dass Tischtennis in erster Linie ein Kopfspiel ist. Mit absoluter Ruhe und der Gewissheit, dass sein Spielkonzept aufgeht, dominierte er jeden Ballwechsel und holte sich den Sieg zum 3:1 Zwischenstand.

Im unteren Paarkreuz ging es weiter mit den Begegnungen Täger gegen Hartmann und Vu gegen Engelke. Täger, der seinen Gegner noch aus dem Doppel kannte, zeigte eine souveräne Vorstellung und kontrollierte das Spiel weitestgehend. Nur im zweiten Satz musste er einen Rückschlag hinnehmen. Erneut war sein Aufschlagspiel ein Schlüsselfaktor für den Erfolg. Trotz einiger Fehlaufschläge gelang es ihm, sich mit direkten Aufschlagpunkten einen Vorsprung zu erspielen und diesen kontrolliert bis zum Ende zu verwalten. 

Vu gab am Nebentisch ebenfalls nur den dritten Satz ab. Hierbei wehrte Engelke jeweils zwei Matchbälle mit Netz- und Kantentreffern ab. Davon abgesehen kontrollierte Vu das Spiel mit guten Aufschlägen und konsequenten Topspins mit seiner sicheren Vorhand.

Damit endete der erste Einzeldurchgang mit einem Zwischenstand von 5:1. An diesem Punkt spürte man, dass der Sieg zum greifen nah ist und Yevseyenko und Wu wollten mit ihren nächsten Spielen den Sack zu machen. 

Yevseyenko erwischte im Spitzenspiel der Einser gegen Jiang einen guten Start und ging mit 1:0 in Führung. Dann zeigte sich jedoch die Klasse des Gehrdeners. Mit qualitativ hochwertigen Unterschnittbällen zwang er den Barsinghäuser immer wieder zu Fehlern, der phasenweise zu aggressiv in den Angriff überging und so gute Bekanntschaft mit dem Netz machte. 

Wu gab sich währenddessen keine Blöße und dominierte seinen Gegenüber mit einstudierten Spielzügen. Ein herausragendes Aufschlagspiel und sichere Topspins mit der Vorhand sicherten ihm den Sieg. 

Somit stand es 6:2 und es fehlte weiterhin der letzte Punkt zum Sieg für Barsinghausen. Daran, dass dieser im zweiten Durchgang des unteren Paarkreuzes eingefahren werden würde, zweifelte hingegen niemand mehr. Während Täger noch am Nebentisch sein zweites Einzel gegen Engelke bestritt, machte Vu kurzen Prozess mit Hartmann und gewährte diesem lediglich 6 Punkte in allen drei Sätzen. Somit war der Sieg für Barsinghausen bereits gesichert. Doch da das Spiel zwischen Täger und Engelke vorrangig in die Wertung eingeht, musste das Endergebnis noch ausgespielt werden. Zu diesem Zeitpunkt war Täger mit 0:2 Sätzen im Rückstand. Erst mit einer taktischen Umstellung gelang es ihm, im dritten Satz Fuss zu fassen. Statt zu aggressiv auf den Punktgewinn zu gehen, verwickelte er seinen Gegenüber immer wieder in längere Ballwechsel und erkämpfte sich auf diese Weise den Satzgewinn. 

Mit neu gefasstem Selbstvertrauen und dem Zuspruch seines Betreuers ging es in den vierten Satz. Doch dann kam Horst Schmidt in die Halle und verwickelte den Betreuer in ein Gespräch, sodass dieser nicht mehr auf das Spielgeschehen achten konnte. Dadurch konnte Täger nicht mehr auf Anweisungen von der Seite hoffen und war fortan auf sich allein gestellt. Am Ende gelang es ihm nicht, das Spiel herumzureißen und Engelke holte sich den Sieg zum 7:3 Endstand.

Der TSV Barsinghausen kann sowohl mit dem Auftritt, als auch mit dem Ergebnis mehr als zufrieden sein. Nachdem das vorherige Spiel gegen die dritte Mannschaft des FC Bennigsen verloren ging, ist dies der erste Sieg in der Rückrunde. Damit konnte man sich von der unteren Tabellenregion absetzten und steht nun mit 9:11 Punkten solide im Mittelfeld. 

[AL,26.01.18]

1. Jugend

Zum Rückrundenauftakt wurde ein klarer 7:1 Sieg beim TTC Helga Hannover II eingefahren.

Bennet war nicht so gut druaf und verlor sein 1. Einzel, kämpfte sich aber im 2. durch und behielt sicher die Oberhand

2. Herren: Harter Kampf gegen den Tabellenführer

Am letzten Donnerstag (18.01.2018) war der bisher noch verlustpunktfreie Tabellenführer aus Empelde (III) zu Gast in Hohenbostel. Und trotz der Tatsache, dass wir erneut 1:4 in Rückstand gerieten, kämpften wir uns zurück ins Spiel, und wer weiß, wie das Spiel ausgegangen wäre, wenn Benni sein zweites Einzel am Ende nicht in Satz vier und fünf jeweils in der Verlängerung verloren hätte und wir mit 6:5 in Führung gegangen wären. So blieb Empelde –trotz eines heute furiosen Sascha Zirz (2:0) - immer den entscheidenden Schritt voraus, konnte am Ende das Schlussdoppel vermeiden und mit 9:6 die Oberhand behalten. Dennoch gab es am Ende keine wirkliche Enttäuschung, sondern Zufriedenheit über ein gutes Spiel beider Mannschaften, das auch verdeutlichte, welch zum Teil hohes Niveau mittlerweile in der 1. Kreisklasse gespielt wird!

2. Jugend

Unsere 2. musste eine etwas unglückliche 5:7 Niederlage gegen Bennigsen III einstecken. Gegen den Tabellenzweiten war mehr drin.

Schade, dass Trung seine Matchbälle im 5. Satz nicht verwandeln konnte. Überragender Spieler war David, der seine beiden Einzel und beide Doppel - an der Seite von Alexander - gewonnen hat.

3. Herren siegt gegen Groß Munzel

Nach sehr spannenden Spielen blieb die Partie bis kurz vor Schluss komplett ausgeglichen. In den Abschlussdoppeln konnten wir uns dann aber souverän durchsetzen und die vollen Punkte in Barsinghausen halten!

3. Herren erkämpft sich Unentschieden

Nach einer relativ eindeutigen Niederlage in der Hinrunde sicherte sich die 3. Herren trotz fehlendem oberen Paarkreuz den ersten Punkt in der Rückrunde. Das Ganze gelang mit starker weiblicher Unterstützung.

2. Herren: Punkt gegen Ronnenberg gerettet

Zum Auftakt der Rückrunde traf die zweite Vertretung des TSV Barsinghausen auf die III. Mannschaft aus Ronnenberg. Das Hinspiel hatte man knapp mit 9:7 für sich entscheiden können und man ging daher – auch Dank des ersten Einsatzes unserer neuen Nummer 1 „Benni“ Greiner – optimistisch in das Spiel. Doch schnell zeigte sich, dass Ronnenberg in der Rückrunde ein harter Brocken für jede Mannschaft werden wird, da auch sie wieder auf ihre lange verletzte Nummer 1 zurückgreifen konnten.

Hatten wir zudem gehofft, unsere „Doppelprobleme“ durch eine andere Aufstellung in den Griff zu bekommen, zeigte sich, dass hier noch ein steiniger Weg vor uns liegen könnte. Alle drei Doppel gingen an den Gegner und nach den beiden ersten Einzeln lagen wir bereits mit 1:4 hinten. Nach einer Punkteteilung in der Mitte, war es unserem unteren Paarkreuz mit Sascha und dem Rückkehrer „Doc“ Ludwig (gewann ebenso wie Mantru Vu sogar beide Einzel!)zu verdanken, dass wir nach der ersten Serie wieder dran waren. Da sich in der zweiten Serie alle Paarkreuze die Punkte teilten, standen Benni und Alex im Schlussdoppel bereits mit dem Rücken an der Wand, bestanden diese Prüfung aber mit Bravour und sicherten uns durch ein klares 3:0 sowohl wenigstens ein gewonnenes Doppel als auch den zwischenzeitlich schon enteilt geglaubten Punkt!   

Neu bei uns...

Immer 1x in der Woche, nach dem regulären Jugendtraining, geben in wechselnden Teams 2 Erwachsene ihre Erfahrung an einige unserer Schüler und Jugendlichen weiter.

Beim ersten Mal kamen Bennetr, Felix Tim nd Linux ganz schön ins Schwitzen.

Allerdings sahen auch Alberto und Alex nach dem Training nicht mehr ganz so frisch aus wie vorher :)

Es war jedenfalls ein sehr gelungener Auftakt an diesem ersten Trainingsabend

Spassturnier Herren/Jugend 2018

Text folgt

Weihnachts-Turnier Jugend 2018

Mittlerweile schon Tradition ist das Weihnachtsturnier der Tischtennissparte des TSV Barsinghausen. 14 Teilnehmer waren in drei Gruppen wieder mit viel Spaß bei der Sache. „Einige waren leider krank“, bedauerte Jugendwart Jan Bunzel.

Er hatte sich ein Vorgabesystem (bis zu Punkte) nach TTR-Werten ausgedacht, so dass alle Teilnehmer die gleiche Chance zum Sieg hatten. Gespielt wurde in drei Gruppen, danach ging es im Viertelfinale weiter, für anderen in der Trostrunde. Im Finale sicherte sich Henrik Groß-Weege den Weihnachtspokal glatt gegen den Gastspieler und überraschenden Finalisten Jan-Erik Eichhorn.

Achja, gesungen wurde auch noch – allerdings keine Weihnachtslieder, sondern ein Ständchen von allen Teilnehmern Geburtstagskind Linus Eichhorn, der elf Jahre alt wurde. Er belegte den dritten Platz und hatte auch noch für jeden eine „bunte Tüte" mitgebracht. Abschließend dankte Bunzel noch Spielerpapa Marc Sperl „für die Unterstützung beim Turnier.“

Deister Cup

Mit 14 Jugendspielern haben wir beim Turnier im Spalterhals teilgenommen.

Für die herausragenden Ergebnisse sorgten :

Schüler C :

1. Platz - Dennis Amrhein

3. Platz - Fabio Baule und Luis Wehrmann

Schüler A :

3. Platz - Bennet Bunzel

 

Einige sind dann auch noch in der Herren-Konkurrenz bis 1200 QTTR an den Start gegangen:

3. Platz - David Wu

Schüler A
Schüler C

3. Herren sichert ersten Pokalsieg

Nach den ersten vier sehr ausgeglichenen Spielen holte das untere Paarkreuz erstaunlich schnell weitere 2 Punkte. Der finale Punkt wurde dann vom mannschaftsersten Bialas gesichert.

Anschließend gab es, bei vorweihnachtlicher Stimmung, noch ein Bier von freundlichen Gastgebern aus Velber

2. Herren: „Flasche leer“ im letzten Heimspiel

Obwohl durchaus mit der Hoffnung ins Spiel gestartet, der Hinrunde einen gelungenen Abschluss verpassen zu können, zeigte sich doch schnell, dass das Spiel gegen Langreder nicht so laufen sollte, wie gewünscht. Und obwohl man am Ende in der Endabrechnung nur einen Satz weniger als der Gegner gewonnen hatte, gewann der Gast am Ende absolut verdient.

Hatte man im letzten Spiel die Doppel noch alle für sich entscheiden können, trat bereits hier das leider schon altbekannte Problem auf, dass man nur mit 1:2 aus den Doppeln ging. Oben reichte es dann insgesamt nur zu einem Punkt durch den wie immer stark kämpfenden Matru, und obwohl die Mitte (Alex und Sascha) insgesamt mit 3:1 stark aufspielte, reichte dies nicht, das Ruder insgesamt noch einmal rumzureißen, sodass die Gäste mit 9:5 triumphierten.

Schüler schließen Hinrunde mit weiterem Sieg ab

Dennis, Yairo, Jan, Linus, Luca

Mit 14:0 Punkten und unglaublichen 49:2 Spielen eine bärenstarke Halbserie.

Linus ( 12:0 ) und Jan (8:1) sind die beiden besten Spieler der Staffel, in der unsere Jungs leider fast nie wirklich gefordert wurden.

2. Jugend mit 7:5 Sieg gegen Gleidingen

Überragend waren Alexander und David mit zwei Einzel- und zwei Doppelsiegen. Den Anderen Punkt erzielte Aron.

Somit hat die Zweite zum Abschluss der Hinrunde einen Platz im Mittelfeld erreicht

Schüler: Road to Berenbostel

Die Schüler erreichen das Pokal-Viertelfinale

Klare Sache mit 3:0 gegen Arminia Hannover III

3. Herren spielt 6:6 in Groß Munzel

Gerechtes Unentschieden nach hartem Kampf. Das Besondere war die Aufstellung unserer Mannschaft - die Oldies (Horst und Eberhard) waren zusammen mit 2 A-Schülern (Bennet und Felix) am Start.

Alle beteiligten sich mit Siegen am Gesamtergebnis

Zweite Herren siegt auch gegen Linderte

Die Zweite hat ihre bisher sehr erfolgreiche Hinrunde mit einem weiteren Sieg fortgesetzt. Sehr erfreulich war vor allem der erstmalige Erfolg aller drei Doppel zu Spielbeginn, wodurch eine beruhigende Führung und ein gewisses Polster gegenüber dem starken oberen Paarkreuz der Gäste aus Linderte herausgespielt werden konnte. Insgesamt gab es oben dann auch fast erwartungsgemäß nur einen Punkt, aber sowohl das mittlere als auch das untere Paarkreuz, erneut verstärkt durch den stark kämpfenden Alexander Bialas, ließen nur einen Gegenpunkt zu und sicherten den insgesamt ungefährdeten 9:4 Heimsieg. 

1. Jugend - Road to Berenbostel

1. Jugend erreicht Pokal Halbfinale

Ohne Probleme setzte man sich in Groß Munzel mit 6:0 durch.

Henrik hatte sich am Tag zuvor beim Training leicht verletzt und wurde beim Spiel durch Alexander Yevseyenko gut ersetzt.

Noch ein Schritt bis zum Finale.

Ein strammes Programm hatten Bennet und Felix, die in selber Halle noch bei der 3. Herren eingesetzt wurden und ihre Sache auch dort ordentlich machten.

2. Jungen

Die 2. Jugend spielt 6:6 gegen Egestorf III.

Ohne Nummer 1 und trotz Fehlstart in den Doppeln erkämpfte man die Punkteteilung.Schüler-Ersatz Yairo Alonso hatte den Sieg auf dem Schläger, musste aber seinem Gegner nach knapper Niederlade - 9:11 im Fünften - gratulieren. Sein erstes Spiel hatte Yairo gewonnen.

David Wu und Linus Eichhorn überzeugten jeweils mit 2 Siegen in den Einzeln und einem im Doppel

1. Jugend Herbstmeister

Durch einem 7:3 Sieg beim TuS Gümmer III hat die Truppe jetzt 14:0 Punkte auf dem Konto.

Zwar verloren Bennet und Henrik ihr erstes Doppel überhaupt in dieser Saison, aber das können wir verschmerzen.

Noch positiv anzumerken ist, dass Felix Eichhorn ohne eine einzige Niederlage durch die Hinserie fegte.

Jetzt steht nächste Woche ein Pokalspiel in Groß Munzel an.

Schüler siegen

Unsere Schüler siegen weiterhin souverän. Nach dem 7:1 Sieg in Gestorf konnte die Tabellenführung weiter ausgebaut werden.

1. Herren

Da geht sie so langsam dahin – die Chance auf den Klassenerhalt. Nach der 6:9-Pleite im Derby beim TSV Kirchdorf wird es immer dunkler im Tabellenkeller der 2. Bezirksklasse. Das Spiel war irgendwie eine Kopie der letzten Wochen. Gute Chancen, aber wenn wir mit Ersatz antreten müssen, reicht es nicht. Diesmal war der Ausfall von Enno nicht zu verkraften. Dabei sah es nach den Doppeln gut aus. Die Jans und Michael/Arno legten ein 2:1 vor, wobei Uwe und Sascha mit 10:12 im fünften Satz sogar das 3:0 greifbar hatten. Jan K. schaffte noch das 3:2, weil Michael und Uwe aber ihre Führungen nicht nach Hause brachten, war im ersten Durchgang nur noch Arno erfolgreich. Ärgerlich, dass Jan K. anschließend bei 2:1 Sätzen und 9:9 ein folgenschwerer Fehlaufschlag unterlief. Jan B. schaffte noch das 5:6, ehe die Mitte wieder leer ausging. Arno sorgte nochmal für Hoffnung, doch Sascha wehrte sich zwar nach Kräften, verlor aber in vier Sätzen. Freitag haben wir nun in Empelde unsere vielleicht schon letzte Chance.

1. Jugend

Beim Spitzenspiel gegen Helga Hannover wurde ein sicherer 7:3 Sieg eingefahren! Einzig der gegnerische Spitzenspieler war nicht zu bezwingen.

12:0 Punkte - Tabellenführung ausgebaut - Läuft!

2. Jugend

Umkämpftes 6:6 gegen Ingeln-Oesselse. Drei gewonnene Doppel waren der Schlüssel zum Punktgewinn.

Die beiden Schüler-Ersatzspieler Linus Eichhorn und Luca Baule zeigten eine gute Leistung!

2. Jugend

Das Punktspiel gegen die 1. Mannschaft des SV Gehrden wurde mit 5:7 verloren.

Dabei wurden von 4 Doppeln 3 gewonnen. Die Mannschaft steht zur Zeit 5:7 Punkten auf dem 7. Tabellenplatz in der 2. Kreisklasse

Jugend weiterhin erfolgreich

Auch das fünfte Punktspiel konnte die 1. Jugend gegen des TSV Neustadt mit 7:1 erfolgreich gestalten.

Im Doppel weist die Mannschaft bisher eine Bilanz von 10:0 auf.

Am nächsten Freitag kommt es zum Duell gegen die 2. Mannschaft vom TTC Helga Hannover, welche bisher auch noch kein Spiel verloren hat.

Schüler weiterhin ungeschlagen

Auch das fünfte Spiel konnte die Schüler Mannschaft erfolgreich bestreiten. In der Aufstellung Eichhorn, Hahne, Morales und Baule gelang gegen Harenberg II ein deutliches 7:0 und 21:0 Sätze

Schüler weiterhin in der Erfolgsspur

Auch das vierte Punktspiel konnte die Schülermannschaft souverän gegen den bisherigen Tabellendritten TSV Bemerode mit 7:0 gewinnen.

Nach vier Punktspiel haben  die Schüler eine Bilanz von 8:0 Punkten und 28:1 Spielen

1. Jugend gewinnt

Auch ihr zweites Punktspiel konnte die 1. Jugend gewinnen.

In der Aufstellung Bunzel, Franke, Eichhorn und Wu gewann man gegen den SV Frielingen mit 7:3.

Nachbarschaftsderby zwischen TSV Kirchdorf II und TSV Barsinghausen II

Das Nachbarschaftsderby endete mit einem 8:8

Nach den Eingangsdoppeln für Basche durch die beiden Erfolge von Vu/Zirz und Ludwig/Ludwig mit 2:1. 

Mantru Vu erhöhte dann gegen Gerd Berndt auf 3:1. Von den restlichen 5 Einzeln der 1 Runde konnte nur Alex Leis sein Spiel gewinnen und daher lag man zur Halbzeit mit 4:5 zurück. In der zweiten Einzelrunde konnte man durch die Erfolge von Matthias Ludwig, Sascha Zirz, Alex Leis und Alex Bialas mit 8:7 Führung in das Schlussdoppel gehen. Ludwig / Ludwig  mussten sich dort dem Spitzendoppel des TSV KirchdorfBerndt / Denecke mit 3:1 Sätzen geschlagen geben.

Schüler B

Auch das dritte Spiel in folge wurde deutlich mit 7:0 gegen den SV Gehrden gewonnen. In der Aufstellung Linus Eichhorn, Jan Hahne, Dennis Amrhein und Luca Baule wurden nur 4 Sätze abgegeben. Das nächste Punktspiel findet am 22.10.2017 statt.

Aktuelle Ergebnisse

Schüler B

Auch ihr zweites Punktspiel wurde deutlich mit 7:1 gewonnen. Die Mannschaft spielte in folgender Aufstellung; Eichhorn, Hahne, Amrhein und Luca Baule. Die Mannschaft belegt zur Zeit den 1. Tabellenplatz Kreisliga Schüler B

3. Herren

Die 3. Herren konnte in der Aufstellung Bialas, Klavehn, Klodt und del Amo Perez gegen den SV Gehrden 4 mit 7:2 gewinnen. 

2. Herren gegen Tus Empelde 3

Die zweiten Herren verlor ihr Punktspiel beim TuS Empelde 3 mit 3:9.

Die 3 Punkte holten im Doppel Matthias und Martin Ludwig und Matthias Ludwig war auch im Einzel 2 mal erfolgreich.

Aktuelle Spielberichte

Schüler B

Bärenstarker Auftakt gegen einen der Staffelfavoriten  Harenberg I mit 7:0 und 21:5 Sätze. Auch Dennis Amrhein und Luca Beule überzeugen in ihrem 1. Punktspiel

2. Herren

Mit 9:5 gewann man gegen die 3. Mannschaft des TSV Egestorf.

Im Doppel gewannen Gundlack/Seifert und in den Einzel holten Matthias Ludwig (1), Mantru Vu(1), Sascha Zirz (2), Martin Ludwig (2), Gabriele Gundlack (1) und Frank Seiffert (1) die Punkte

 

3. Herren

Die 3. Herren gewann ihr Punktspiel gegen die 4. Herren des TTSG Wennigsen mit 7:0 in der Aufstellung Alexander Bialas, Horst Schmidt, Frederik Klodt und Eberhardt Klavehn

07.01.2017 17:30 Uhr

Weihnachtsturnier der Jugend

Das Jahr ließ unser Nachwuchs wie immer mit dem traditionellen Weihnachtsturnier ausklingen. Im Endspiel setzte sich Tim Franke nach verlorenem ersten Satz noch klar gegen Bennet Bunzel durch und musste sich danach begleitet vom Gejohle der anderen d[mehr]



11.09.2016 18:33 Uhr

Same procedure as last season...

Der TSV Barsinghausen ist schon wieder am Tabellenende angekommen. Zum Auftakt in der 2. Bezirksklasse 13 verloren die Deisterstädter die Derbys gegen den TSV Kirchdorf (5:9) und TSV Egestorf (2:9). „Jetzt sind wir unter Druck“, stellte Spreche[mehr]



16.06.2016 17:19 Uhr

Freddy Klodt zum Dritten!

Zum dritten Mal in Folge holte sich Freddy Klodt den Sieg bei der Jugend-VM. Bei seinem letzten Start - es rückt in die Herren auf - lieferte Klodt eine blitzsaubere Leistung und gab bei sechs Siegen nur zwei Sätze ab. Dramatisch verlief der Kampf um[mehr]



Zum ersten Mal war Bennet Bunzel am Wochenende bei der Regionsrangliste der Jugend in Bemerode dabei. Unser B-Schüler kämpfte zwar verbissen, gewann gegen die deutlich erfahreneren Gegner am Ende aber nur ein Spiel und wurde Vorletzter unter zwölf St[mehr]



23.05.2016 18:04 Uhr

Jan Bunzel verteidigt seinen Titel

Das Endspiel der Vereinsmeisterschaft war eine klare Sache. Mit dem glatten 11:6, 11:4 und 11:4 gegen Alex Leis hat Jan Bunzel seinen Titel erfolgreich verteidigt. Auch im Halbfinale hatten beide keine Mühe. Jan setzte sich 11:8, 11:7, 11:9 gegen Jan[mehr]



Sportlich lief es für die Tischtennissparte des TSV Barsinghausen in dieser Saison nur selten rund, trotzdem werden die Sportler im Saisonendspurt eine gute Figur abgeben. Die Stadtsparkasse Barsinghausen und Chu Yun Cheng vom China-Restaurant Niha[mehr]



23.11.2015 20:45 Uhr

Zwei Niederlagen für die Erste

Unsere Erste bleibt nach der 1:9-Klatsche gegen den TSV Mariensee vorerst Tabellenletzter. Den Ehrenpunkt holten Uwe und Arno schon im Doppel. Nachdem Jan B. zu Beginn der Einzel gleich den ersten Satz gewann, bekamen unsere Jungs allerdings kein Bei[mehr]



Frisch eingekleidet ist die Tischtennis-Jugend des TSV Barsinghausen in die neue Saison gestartet. Thorsten Krause (links) vom REWE-Markt hat Jugendwart Jan Bunzel (2. v. l.) und den Nachwuchsspielern am vergangenen Freitag die neuen Trikots üb[mehr]



27.09.2015 10:24 Uhr

Zwei 9:4 Niederlagen am Wochenende

Zwei Niederlagen musste unsere „Erste“ am Wochenende einstecken. Gegen den TuS Gümmer IV waren wir gestern drauf und dran, das Spiel zu kippen. „Enno“ – der nach seiner Nachtschicht erst im zweiten Einzel so richtig wach wurde, fehlten bei 2:1-Satzfü[mehr]



Unsere neuformierte „Erste“ musste die erwartete 2:9-Niederlage im Derby gegen den TSV Langreder einstecken. Langreders Kapitän Danny Pieper hatte hinter trotzdem lobende Worte: „Das hat Spaß gemacht. Es waren schöne Spiele dabei.“ In der Tat verkauf[mehr]



Treffer 1 bis 10 von 15
<< Erste < Vorherige 1-10 11-15 Nächste > Letzte >>